Unsere Post – Startseite
Startseite
Titelcover der aktuellen Doppelausgabe 7/8 2020 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Aktuelle Veranstaltungen
in Deutschland und Ungarn finden Sie hier.
Bücherecke
Museen
Die Schriftleitung
Ihre Beiträge zu
Familiennachrichten und andere Meldungen senden Sie bitte an
die Schriftleitung.
Die aktuelle Doppelausgabe 7-8/2020 mit folgenden Themen:
Titelthema

Trachttag in Györsövényház

TitelthemaDas Ungarndeutsche Kultur- und Informationszentrum hat dieses Jahr zum sechsten Mal zum Tragen deutscher Trachten aufgerufen. »Der Trachttag daheim« ist jeweils der letzte Aprilfreitag, dieses Jahr war es der 24. April. Die mitmachenden Ungarndeutschen tragen an diesem Tag ihre Tracht, komplett oder auch teilweise nur Kleidungsstücke und Zubehör, zu Hause und in der Öffentlichkeit.

Annamaria Göltl, Vorsitzende der deutschen Minderheitenselbstverwaltung in Györsövényház (Plankenhausen) hatte einige Frauen ihrer Gruppe angesprochen. Diese machten gerne mit, teils auch mit ihren Kindern. Selbst die fast achtzigjährige Mutter von Annamaria war mit Begeisterung dabei. Somit kehrt ein weiteres Stück deutsches Brauchtum der Ahnen wieder zurück.

Johann Geigl

Rückblick
Maan (Mány)
RückblickWährend der kommunistischen Ära war in Ungarn die Vertreibung der Ungarndeutschen aus ihrer Heimat ein Tabu-Thema, tauchte nirgendwo auf, war quasi aus der Geschichte ausgelöscht. Seit der politischen Wende in Ungarn und Europa ab 1989 wurde dann offiziell von »Aussiedlung« gesprochen.

Doch erst ab 2012, als ungarische Parlament ohne Gegenstimmen den 19. Januar als nationalen Gedenktag für die Vertreibung der Ungarndeutschen aus Ungarn beschlossen hatte, wurde dann auch offiziell von Vertreibung, Deportation und Verschleppung gesprochen. Die diesjährige nationale Gedenkveranstaltung fand am Sonntag, dem 19. Januar 2020 in der Gemeinde Maan (Mány) im Komitat Weißenburg (Fejér) statt.

Lesen Sie mehr...    Lesen Sie mehr...   
Kultur
Ungarndeutsche in Hessen und ihre Beziehungen zu Ungarn
Der Hessische Rundfunk zeigte den Dokumentarfilm »Heimat(los)« von Udo Pörschke
KulturIn zahlreichen Interviews näherte sich Udo Pörschke in seinem Dokomentarfilm »Heimat(los) – Vertreibung der Ungarndeutschen« der Thematik an. Der Film lebt von den erzählenden Zeitzeugen, die der Filmemacher in Hessen besuchte oder sich mit ihnen in Ungarn traf. So werden viele Facetten ungarndeutschen Lebens lebendig. Der Film konzentriert sich gar nicht so sehr auf die Vertreibung, wie man durch den Titel meinen könnte, sondern gibt ein breites Bild von der Ansiedlung bis heute.

Lesen Sie mehr...   
Zum Feierabend
Ein begabter Musiker, Organist und Gründer des Ofner-Bergland-Chors
FeierabendAm 14. August 2020 begeht Stephan Pfundt seinen neunzigsten Geburtstag. Der Heimatverein Budaörs/Wudersch e. V. hat dem in Budaörs geborenen Gründer des Ofner-Bergland-Chors vieles zu verdanken. Seien es die Gesangsdarbietungen des Chors bei zahlreichen Festen und Gottesdiensten als auch das Zusammenstellen des gesamten Liedplanes, der Lieder und teilweise auch der Notensätze anlässlich unserer Gottesdienste.

Personalien
Ein Mittler zwischen Deutschland und Rumänien
PersonalienSeiner heimatlichen Mundart war Jakob Laub immer verbunden. Anlässlich seines neunzigsten Geburtstags 2014 äußerte er spöttisch: »Ich habe es nie verstehen können, dass Landsleute nach Deutschland gekommen sind und nach zwei Jahren glaubten, nicht mehr in ihrer Mundart miteinander reden zu können.« Seinen Heimatort Bogarosch (rumänisch Bulgarus, ung. Bogáros) im Banat, wo er am 15. Juni 1924 geboren wurde, verließ er 1943. Doch auch wenn sein weiteres Leben in der Bundesrepublik Deutschland geprägt wurde, verfiel er immer wieder in den heimatlichen Dialekt.

Lesen Sie mehr...      Lesen Sie mehr...   
Unser Hauskalender 2020

weitere Infos zum Hauskalender 2020



Sie haben die Wahl ...
weitere Infos
Anzeigen
Mit Anzeigen und Inseraten erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Anzeige aufgeben

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


Unsere Post
Telefon: +49 (0) 711 44 06-140 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum