Unsere Post – Startseite
Startseite
Titelcover der aktuellen Doppelausgabe 9/10 2020 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Aktuelle Veranstaltungen
in Deutschland und Ungarn finden Sie hier.
Bücherecke
Museen
Die Schriftleitung
Ihre Beiträge zu
Familiennachrichten und andere Meldungen senden Sie bitte an
die Schriftleitung.
Die aktuelle Doppelausgabe 9-10/2020 mit folgenden Themen:
Titelthema

Versöhnung und Verständigung stehen im Mittelpunkt

TitelthemaDie Verordnungen wegen der Coronapandemie verhindern immer noch die Durchführung von großen Veranstaltungen. So wurde auch das diesjährige Gedenken an die Opfer von Flucht und Vertreibung am 20. Juni 2020 am Vertriebenendenkmal in Stuttgart Bad Cannstatt zu einer mehrheitlich virtuellen Veranstaltung. Dabei konnte die Gedenkfeier erstmals über die Internetplattform Youtube live am Handy, Tablet oder Computer verfolgt werden.

Die BdV-Landesvorsitzende Iris Ripsam ging in ihrer Ansprache auf die Millionen Opfer von Flucht und Vertreibung ein, die in Folge des Zweiten Weltkrieges ihre Heimat verlassen mussten.

Rückblick
Der neue Patenonkel stellt sich vor
RückblickDer Saal war so lückenhaft bestuhlt, wie das gerade üblich ist. Nach dem mit der Stadt Gerlingen erarbeiteten Hygienekonzept wegen der behördlichen Vorschriften zu Corona waren die Stühle mit großem Abstand im Sitzungssaal des Gerlinger Rathauses verteilt. Die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands hatten viel Platz an den großen Tischen. So war die Atmosphäre ungewohnt aber die Hauptversammlung des Landesverbands Baden-Württemberg der Landsmannschaft der Deutschen aus Ungarn fand am 18. Juli mit reibungslosem Verlauf statt.

Lesen Sie mehr...    Lesen Sie mehr...   
Kultur
Kunst am Strom – Kunst und Kultur des Donauraumes
Erste Station der Kunstausstellung im Ulmer Museumrschke
KulturUnterscheidet sich Kunst in den verschiedenen Ländern entlang der Donau? Gibt es künstlerische Gemeinsamkeiten entlang der Donau? Die »Ausstellung Kunst am Strom« bringt künstlerische Äußerungen aus Deutschland, Österreich, Ungarn, der Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Rumänien und Bulgarien zusammen. »Kunst am Strom« führt Kunstpositionen ebenso zusammen wie Künstler und Kuratoren aus dem Donauraum. Der Querschnitt durch die Kunst der Donauländer ist derzeit im Ulmer Museum zu sehen. Doch soll die Ausstellung nicht nur eine Bestandsaufnahme sein, sie soll in der Folge auch die Basis eines Miteinanders und einer Auseinadersetzung unter den Künstlern werden. So wird aus der Kunstschau vielleicht ein Kunstprojekt werden.

Lesen Sie mehr...   
Zum Feierabend
Malerinnen in Györsövényház
FeierabendIm Haus der Familie Franz und Christine Fürstenfelder im Stadtteil Dehrn der Stadt Runkel hängen mehrere Aquarelle von Erzsébet (Elisabeth) Pozsgai. Gisela Fürstenfelder, Mutter von Franz Fürstenfelder, bekam diese Bilder auf einer Reise (Ende der 1960er-, Anfang der 1970er-Jahre) mit ihrer Familie in die alte Heimat direkt von der Künstlerin geschenkt. Mehrere ihrer Werke hängen in weltberühmten Galerien wie in der Ungarischen Nationalgalerie in Budapest, in der Continental Fine Art Gallery in New York, aber auch in Galerien in Memphis, Helsinki und in privaten Sammlungen.

Personalien
Theologe, Psychotherapeut und Heimatforscher
PersonalienEs ist immer wieder ein Vergnügen in dem in mehreren Bänden erschienenen Heimatbuch von Schambek (Zsámbék) zu blättern, das eine interessante Quelle zur ungarndeutschen Geschichte und Kulturgeschichte, zu Brauchtum und Lebensverhältnissen ist. Der fleißige Forscher war Pater Martin Anton Jelli OSB, der in vieljähriger Recherche das Material zusammengesucht, die Geschichte seiner Heimatgemeinde erforscht und die Texte verfasst hat. Auch im Jahrbuch Unser Hauskalender erschienen immer wieder Aufsätze von ihm über Schambek.

Lesen Sie mehr...      Lesen Sie mehr...   
Unser Hauskalender 2020

weitere Infos zum Hauskalender 2020



Sie haben die Wahl ...
weitere Infos
Anzeigen
Mit Anzeigen und Inseraten erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Anzeige aufgeben

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


Unsere Post
Telefon: +49 (0) 711 44 06-140 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum